geeignet - Sonne

Aktienfonds Welt

Geeignet für fast alle Anleger, die ihre Renditechancen steigern möchten. Je mehr Risiko sie eingehen wollen und können, desto höher kann der Anteil an Aktienfonds Welt im Portfolio sein.

Aktienfonds Welt werden auch Weltfonds oder internationale Aktienfonds genannt. Diese Aktienfonds investieren rund um den Globus. Das Vermögen der Kapitalanleger wird so in der Regel über eine große Zahl von Ländern, Branchen und Unternehmen gestreut. Anleger haben die Wahl zwischen Aktien-ETF und aktiv gemanagten Fonds.

Renditechance

Von Anfang 1967 bis Ende 2016 warf der Weltaktienmarkt (ohne Schwellenländer) auf US-Dollar-Basis im Durchschnitt eine Rendite von 5,3 Prozent pro Jahr ab nach Abzug der Inflation. Das geht aus Berechnungen der Finanzmarktforscher Elroy Dimson, Paul Marsh und Mike Staunton hervor. Selbst zwischen 2000 und 2016, eine Periode, in die zwei Marktcrashs mit Verlusten von rund 50 Prozent fallen, war die reale Rendite im Schnitt mit 1,9 Prozent pro Jahr zwar unterdurchschnittlich, aber dennoch positiv.

Gute aktiv gemanagte Fonds schneiden besser ab. Nur welche Fonds das sein werden, kann niemand mit Sicherheit voraussagen. Einen überdurchschnittlichen Fonds im Vorfeld zu identifizieren, gleicht einem Gewinn in einer Lotterie. Die Wahrscheinlichkeit, ist sehr gering, insbesondere für Privatanleger, die kaum die über Expertise und die Zeit für qualitative Analysen verfügen. Bei Privatanlegern beliebte quantitative Fondsratings und -rankings, etwa das der Zeitschrift Finanztest, geben über die künftige Leistung des Fondsmanagers jedenfalls keine Auskunft. Das belegen zahlreiche Studien – und legt auch der gesunde Menschenverstand nahe.

Sicherheit

Die Streuung des Kapitals über viele Märkte sorgt dafür, dass Aktienfonds Welt sicherer sind als weniger breit gestreute Aktienfonds. Die Kurse können trotzdem stark schwanken. Der maximale zwischenzeitliche Verlust des MSCI World betrug in den vergangenen 15 Jahren immerhin knapp 55 Prozent. Es dauerte gut zehn Jahre, bis die Verluste wieder wettgemacht waren.

Flexibilität

Sie können Aktienfonds Welt täglich an Börsen oder über Banken und andere Vermittler bei den Fondsgesellschaften kaufen und verkaufen (siehe auch Aktienfonds).

Empfehlung

Aktienfonds Welt gehören neben Tagesgeld und Festzinsanlagen oder sicheren Anleihen zum Fundament eines gemischtes Anlageportfolios. Bis zu einem Anteil von 15 Prozent senken sie tendenziell das Risiko eines Depots, das sonst nur aus Anleihen oder Rentenfonds besteht. Mit weiter steigendem Aktienanteil nehmen die Renditechancen, aber auch die Risiken zu. Aktienfonds Welt sind ein langfristiges Investment. Sie sollten am besten zehn Jahre und mehr Zeit haben, wenn Sie in Aktienfonds investieren wollen. Wie viel Sie in Aktienfonds stecken sollten, hängt außer von der Anlagedauer von Ihrer Risikobereitschaft ab. Wenn Sie sicher anlegen möchten, können Sie bis zu 25 Prozent in Aktienfonds investieren. Banken preisen vor allem aktiv gemanagte Fonds an, weil sie dafür hohe Provisionen kassieren können. Bei diesen Fonds ist aber die Gefahr hoch, dass Sie ein schlechtes Produkt kaufen (siehe auch Aktienfonds).

© Fairvalue, aktualisiert am 22.12.2018

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

Einen Börsencrash überstehen Anleger am besten mit einem gut diversifizierten Portfolio

Anlagestrategie

Stell dir vor, es ist Börsencrash – und keiner geht hin

Nichts fürchten Anleger mehr als einen Börsencrash. Aus Angst vor Verlusten, treffen sie meist falsche Entscheidungen, wenn die Aktienkurse fallen und verlieren so viel Geld. Doch wie lässt sich ein Anlageportfolio souverän durch Krisen manövrieren? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Crashtest: Sichere Aktien für unsichere Zeiten

Analyse

Der ultimative Crashtest: Sichere Aktien für unsichere Zeiten

Gibt es vergleichsweise sichere Aktien? Fairvalue hat den Crashtest gemacht und die Kursentwicklung von elf Aktiensektoren während vier Börsenabstürzen untersucht. Die Ergebnisse widerlegen manche Empfehlung von Banken – und bestätigen eine alte Börsianer-Weisheit: „Gegessen wird immer“.

Robo-Advisor sind auch nur Menschen

Digitale Vermögensverwaltung

Robo-Advisor sind auch nur Menschen

Neue digitale Vermögensverwaltungen, sogenannte Robo-Advisor, bieten im Internet standardisierte Anlageportfolios an. Der Verzicht auf menschliche Berater soll Kosten senken. Dennoch haben die Angebote ihren Preis. Sie eignen sich für Anleger, die sich nicht selbst mit dem Thema Geldanlage beschäftigen wollen.

Dossier

Kapitalanlage

Vorsicht Finanzberatung

Wenn es um Geldanlage geht, lassen sich die meisten Deutschen von ihrem Finanzberater einwickeln. Doch deren Anlagevorschläge sind oft nicht im Interesse des Kunden. Denn Banken empfehlen gerne die Produkte, an denen sie die höchsten Provisionen verdienen. Deshalb ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Wie Sie einen guten von einem schlechten Berater unterscheiden, lesen Sie in unserem Dossier.

Vorsicht Finanzberatung

PRODUKTCHECK