geeignet - Sonne

Aktienfonds Welt

Geeignet für fast alle Anleger, die ihre Renditechancen steigern möchten. Je mehr Risiko sie eingehen wollen und können, desto höher kann der Anteil an Aktienfonds Welt im Portfolio sein.

Aktienfonds Welt werden auch Weltfonds oder internationale Aktienfonds genannt. Diese Aktienfonds investieren rund um den Globus. Das Vermögen der Kapitalanleger wird so in der Regel über eine große Zahl von Ländern, Branchen und Unternehmen gestreut. Anleger haben die Wahl zwischen Aktien-ETF und aktiv gemanagten Fonds.

Renditechance

Von Anfang 1967 bis Ende 2016 warf der Weltaktienmarkt (ohne Schwellenländer) auf US-Dollar-Basis im Durchschnitt eine Rendite von 5,3 Prozent pro Jahr ab nach Abzug der Inflation. Das geht aus Berechnungen der Finanzmarktforscher Elroy Dimson, Paul Marsh und Mike Staunton hervor. Selbst zwischen 2000 und 2016, eine Periode, in die zwei Marktcrashs mit Verlusten von rund 50 Prozent fallen, war die reale Rendite im Schnitt mit 1,9 Prozent pro Jahr zwar unterdurchschnittlich, aber dennoch positiv.

Gute aktiv gemanagte Fonds schneiden besser ab. Nur welche Fonds das sein werden, kann niemand mit Sicherheit voraussagen. Einen überdurchschnittlichen Fonds im Vorfeld zu identifizieren, gleicht einem Gewinn in einer Lotterie. Die Wahrscheinlichkeit, ist sehr gering, insbesondere für Privatanleger, die kaum die über Expertise und die Zeit für qualitative Analysen verfügen. Bei Privatanlegern beliebte quantitative Fondsratings und -rankings, etwa das der Zeitschrift Finanztest, geben über die künftige Leistung des Fondsmanagers jedenfalls keine Auskunft. Das belegen zahlreiche Studien – und legt auch der gesunde Menschenverstand nahe.

Sicherheit

Die Streuung des Kapitals über viele Märkte sorgt dafür, dass Aktienfonds Welt sicherer sind als weniger breit gestreute Aktienfonds. Die Kurse können trotzdem stark schwanken. Der maximale zwischenzeitliche Verlust des MSCI World betrug in den vergangenen 15 Jahren immerhin knapp 55 Prozent. Es dauerte gut zehn Jahre, bis die Verluste wieder wettgemacht waren.

Flexibilität

Sie können Aktienfonds Welt täglich an Börsen oder über Banken und andere Vermittler bei den Fondsgesellschaften kaufen und verkaufen (siehe auch Aktienfonds).

Empfehlung

Aktienfonds Welt gehören neben Tagesgeld und Festzinsanlagen oder sicheren Anleihen zum Fundament eines gemischtes Anlageportfolios. Bis zu einem Anteil von 15 Prozent senken sie tendenziell das Risiko eines Depots, das sonst nur aus Anleihen oder Rentenfonds besteht. Mit weiter steigendem Aktienanteil nehmen die Renditechancen, aber auch die Risiken zu. Aktienfonds Welt sind ein langfristiges Investment. Sie sollten am besten zehn Jahre und mehr Zeit haben, wenn Sie in Aktienfonds investieren wollen. Wie viel Sie in Aktienfonds stecken sollten, hängt außer von der Anlagedauer von Ihrer Risikobereitschaft ab. Wenn Sie sicher anlegen möchten, können Sie bis zu 25 Prozent in Aktienfonds investieren. Banken preisen vor allem aktiv gemanagte Fonds an, weil sie dafür hohe Provisionen kassieren können. Bei diesen Fonds ist aber die Gefahr hoch, dass Sie ein schlechtes Produkt kaufen (siehe auch Aktienfonds).

© Fairvalue, aktualisiert am 22.12.2018

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

ETF-Portfolios mit BIP-Gewichtung lieferten vier Jahrzehnte in Folge höhere Renditen

Anlagestrategie

ETF-Portfolio: Gewichtung nach BIP oder Marktkapitalisierung?

Wer ein globales Aktienportfolio aus börsengehandelten Indexfonds (ETF) zusammenstellen will, muss entscheiden, wie die einzelnen Länder gewichtet werden sollen. Vier Jahrzehnte in Folge war es vorteilhaft, das Depot nach der Wirtschaftsleistung gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu strukturieren. Doch seit 2010 hat sich das Blatt gewendet.

Buy and Hold - Nichtstun lautet das Erfolgsrezept

Anlagestrategie

Buy and Hold – Warum Nichtstun an der Börse so erfolgreich ist

Buy and Hold ist eine Strategie, bei der Anleger Kurseinbrüche einfach aussitzen. Dieses Anlagekonzept ist nur mit einer ordentlichen Portion Glück zu schlagen. Wer aber auf halber Strecke die Nerven verliert, hat in der Regel das Nachsehen.

Rebalancing von ETF-Portfolios: Der Nutzen ist zweifelhaft

Anlagestrategie

Wenn das ETF-Portfolio Kopf steht: Was bringt Rebalancing?

Rebalancing wird vielfach als Wundermittel gepriesen: Wer durch regelmäßiges Umschichten des ETF-Portfolios den Aktienanteil weitgehend konstant halte, könne das Risiko kontrollieren und die Rendite erhöhen, heißt es. Eine differenzierte Analyse zeigt jedoch, dass ein „Rendite-Bonus“ unwahrscheinlich und die versprochene Risikosteuerung Augenwischerei ist.

Dossier

Exchange Traded Funds

ETF-Wissen für Profis

Auf den ersten Blick sind börsengehandelte Indexfonds (ETF) relativ transparent und einfach zu verstehen. Doch  bei genauerer Betrachtung sind auch diese Finanzprodukte ziemlich komplex. Unfundierte Entscheidungen können Rendite kosten. Wie Anleger ETF professionell auswählen, welche Kennzahlen dabei entscheidend sind und was beim Handel mit ETF hinter den Kulissen abläuft, lesen Sie in diesem Dossier. Zudem haben wir die zwei führenden Vergleichsportale für ETF unter die Lupe genommen – und schwere Mängel aufgedeckt.

Fundiertes ETF-Wissen führt zu den richtigen Entscheidungen

PRODUKTCHECK