- Lesetipp -

geeignet - Sonne

Total-Return-Fonds

sind Mischfonds, deren Manager versuchen, eine dauerhaft positive Wertentwicklung zu erreichen, egal wie die Märkte laufen. Total-Return-Fonds können auf nahezu alle Anlageklassen und Wertpapiere, die an den Börsen gehandelt werden, setzen. Sie investieren je nach Marktlage in AktienAnleihen, Rohstoffe oder Edelmetalle und versuchen dabei, für Ein- und Ausstieg den jeweils günstigsten Zeitpunkt zu erwischen. Oberstes Ziel: Der Anleger soll durchgehend in den schwarzen Zahlen bleiben. In der Praxis haben Total-Return-Fonds bisher allerdings nicht überzeugt. Unter anderem wegen ihrer hohen Kosten fielen die Renditen eher mager aus. In Niedrigzinsphasen, in denen Rentenfonds kaum Rendite bringen, setzen manche Vermögensverwalter Total-Return- und Hedgefonds mit konservativen Strategien als Ersatz für Anleihen und Rentenfonds ein.

© Fairvalue, aktualisiert am 07.01.2019

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

Nachhaltige Geldanlagen: Nachhaltige ETF investieren auch in Mineralöl- und Tankstellenkonzerne

Verantwortlich investieren

Nachhaltige Geldanlagen – ETF sind keine gute Lösung

Nachhaltige Geldanlagen nach sogenannten ESG-Kriterien sind trendy. Immer mehr entsprechende börsengehandelte Indexfonds (ETF) kommen auf den Markt. Doch die Bewertungskonzepte, nach denen sie Unternehmen aussieben, führen zu fragwürdigen Ergebnissen.

Depot-Vergleich: Der Weg an die Börse führt über ein Aktiendepot

Wertpapiere

Depot-Vergleich: Es kommt nicht nur auf den Preis an

Anleger können viel Geld sparen, wenn sie sich für ein günstiges Wertpapierdepot entscheiden. Unser Depot-Vergleich beleuchtet die Kosten verschiedener Anbieter sowie ihre Stärken und Schwächen. In der Holzklasse sollten Anleger nicht allzu viel Komfort erwarten – und mit technischen Ausfällen rechnen.

Dividendenrendite: Zweistellige Erträge sind auch langfristig selten

Aktien

Dividendenrendite – Der große Bluff

Eine langfristig zweistellige oder gar dreistellige Dividendenrendite versprechen manche Autoren von Börsenbüchern ihren Lesern. Wenn angeblich märchenhafte Gewinne winken, sollten Investoren jedoch auf der Hut sein. Wie Anlegerflüsterer Dividendenaktien schön rechnen und hoffnungslos überzogene Erwartungen wecken.