geeignet - Sonne

Rohstofffonds

Geeignet für erfahrene Anleger, die auch hohe Verluste verkraften können.

Es gibt zwei Varianten von Rohstofffonds mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften: Die einen spekulieren über börsengehandelte Terminkontrakte (siehe Futures) direkt auf Veränderungen von Rohstoffpreisen. Die anderen kaufen Aktien von Unternehmen, die Rohstoffe fördern oder produzieren.

Aktien-Rohstofffonds partizipieren nicht unmittelbar an der Preisentwicklung von Rohstoffen. Mit ihnen verbindet sich vielmehr die Hoffnung, dass die Gewinne der Rohstoffproduzenten steigen, wenn Rohstoffe teurer werden, und dass sich das in höheren Aktienkursen niederschlägt.

Das muss allerdings nicht der Fall sein. Rohstoffpreise können auch steigen und die Aktienkurse von Förderunternehmen gleichzeitig fallen oder stagnieren. Es gibt keinen festen Zusammenhang zwischen den Preisen von Rohstoffen und der Aktienkursentwicklung von Rohstoffunternehmen.

Renditechance

Mit Rohstofffonds sind hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste möglich. Manche Fonds, die Indizes auf Rohstoffe abbilden, warfen beispielsweise zwischen 2004 und 2007 hohe Erträge ab. Während der Finanzkrise gaben die Rohstoffpreise aber stark nach. Fonds auf Aktienbasis verloren zum Teil mehr zwei Drittel ihres Wertes.

Sicherheit

Egal für welche Fondsvariante Sie sich entscheiden: Beide sind riskant und sollten nur in kleinen Mengen großen Depots beigemischt werden. Juristisch betrachtet sind Rohstofffonds Sondervermögen (siehe Fonds). Das bedeutet, das Geld der Anleger ist bei einer Pleite der Fondsgesellschaft geschützt. Anders ist dies bei ETC auf Rohstoffe.

Flexibilität

Rohstofffonds können jederzeit ge- und verkauft werden (siehe Aktienfonds und börsengehandelte Indexfonds (ETF).

Empfehlung

Zur Risikostreuung sind Fonds, die auf Rohstoffpreise setzen, besser geeignet als Fonds auf Aktienbasis. Denn Letztere bergen dasselbe Marktrisiko wie alle anderen Aktienfonds. Direkt investierende Rohstofffonds sollten Sie aber nur kaufen, wenn Sie sich ausreichend mit den Grundlagen des Terminhandels beschäftigt haben (siehe Rohstoffe).

© Fairvalue, aktualisiert am 08.01.2019

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

MSCI World ETF - Monte-Carlo-Simulation

Industrieländeraktien

MSCI-World-ETF – Simulation künftiger Renditen und Risiken

Wer in der Vergangenheit 15 Jahre lang in den MSCI World investierte, machte keinen Verlust – unabhängig vom Einstiegszeitpunkt. Das ist eine historische Tatsache. Aber können Anleger auch in Zukunft sicher sein, zumindest ihren Einsatz zurückzubekommen, wenn sie lange genug investieren? Antworten liefert unsere Simulation künftiger Renditen und Risiken.

Depot-Vergleich: Der Weg an die Börse führt über ein Aktiendepot

Wertpapiere

Depot-Vergleich: Es kommt nicht nur auf den Preis an

Anleger können viel Geld sparen, wenn sie sich für ein günstiges Wertpapierdepot entscheiden. Unser Depot-Vergleich beleuchtet die Kosten verschiedener Anbieter sowie ihre Stärken und Schwächen. In der Holzklasse sollten Anleger nicht allzu viel Komfort erwarten – und mit technischen Ausfällen rechnen.

Nachhaltige Geldanlagen: Nachhaltige ETF investieren auch in Mineralöl- und Tankstellenkonzerne

Verantwortlich investieren

Nachhaltige Geldanlagen – ETF sind keine gute Lösung

Nachhaltige Geldanlagen nach sogenannten ESG-Kriterien sind trendy. Immer mehr entsprechende börsengehandelte Indexfonds (ETF) kommen auf den Markt. Doch die Bewertungskonzepte, nach denen sie Unternehmen aussieben, führen zu fragwürdigen Ergebnissen.