geeignet - Sonne

Festzinsanlagen mit vorzeitiger Verfügbarkeit

Geeignet für Sparer und Anleger, die noch nicht wissen, wann sie ihr Geld ausgeben wollen.

Festzinsanlagen mit vorzeitiger Verfügbarkeit sind festverzinsliche Einmalanlagen, die vor dem Ende ihrer Laufzeit gekündigt werden können. Solche Sparangebote bieten in der Regel Banken an. Sie sind häufig nach einem Jahr mit einer Frist von drei Monaten ohne Verlust kündbar.

Meistens haben diese Sparprodukte eine Zinstreppe. Das heißt, die Zinsen, die der Sparer erhält, steigen von Jahr zu Jahr an. Mit diesem Anreiz wollen die Anbieter ihre Kunden möglichst lange bei der Stange halten.

Renditechance

Kündbare Festzinsanlagen bieten meistens niedrigere Zinsen als Festzinsanlagen ohne vorzeitige Verfügbarkeit. Die Höhe der Verzinsung hängt vom allgemeinen Marktzinsniveau und von der jeweiligen Bank ab.

Sicherheit

Diese Angebote sind ebenso sicher wie Festgeld.

Flexibilität

Der entscheidende Vorteil dieser Produkte ist ihre Flexibilität trotz fester Zinszahlungen. Wie schnell Sie wieder aussteigen können, hängt aber vom jeweiligen Angebot ab. Bei manchen Produkten sind Teilkündigungen möglich. Auch das erhöht die Flexibilität.

Empfehlung

Die Verzinsungen einzelner Angebote liegen meistens weit auseinander. Ein Vergleich lohnt sich deshalb immer. Klären Sie beim Abschluss unbedingt, ob eine vorzeitige Kündigung ohne Zinsverlust oder Ausstiegskosten möglich ist.

© Fairvalue 30.10.2017

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

Matthias Weik und Marc Friedrich: Auftritt in Pforzheim

Crash-Propheten

Matthias Weik & Marc Friedrich: Fehlprognosen pflastern ihren Weg

Mit haarsträubenden Prognosen katapultierten sich die Crash-Propheten Matthias Weik und Marc Friedrich auf die Bestsellerlisten und in die Medien. Dass sich ihre Vorhersagen bisher allesamt als falsch erwiesen, scheint niemanden zu interessieren. Wer den Ratschlägen der beiden Finanzberater folgte, erlitt in den vergangenen Jahren einen realen Verlust, während kluge Anleger ein Vermögen verdienten.

Punktprognosen sind Unsinn

Aktien

Warum die Kicker-Stecktabelle mehr aussagt als Punktprognosen

Zum Jahresende geben die Finanzhäuser ihre Vorhersagen für die kommenden zwölf Monate ab, die Zeitungen und Magazine bereitwillig drucken. Dieses Ritual wiederholt sich alljährlich, obwohl alle Beteiligten wissen, dass Punktprognosen nicht mehr als ein Schuss ins Blaue sind. Das Nachsehen haben schlecht informierte Anleger.

Fairvalue Multi Asset ETF-Portfolio

Anlagestrategie

Fairvalue Multi Asset ETF-Portfolio: Geringe Schwankungen, hohe Rendite

Das Fairvalue Multi Asset ETF-Portfolio ist eine passive Strategie aus sieben riskanten Anlageklassen. Ziel ist eine aktienähnliche Rendite bei einem deutlich geringeren Risiko. Im ersten Anlagejahr haben sich diese Erwartungen erfüllt.