geeignet - Sonne

Entnahmeplan

auch Auszahlplan genannt

Wer ein Vermögen aufgebaut, eine größere Erbschaft gemacht hat oder am Ende seines Berufslebens eine Kapitallebensversicherung ausgezahlt bekommt, steht vor der Frage, wie sich dieses Geld am besten verwerten lässt. Sparen und anlegen ist schließlich kein Selbstzweck. Irgendwann kommt in der Regel auch eine Auszahlphase. Natürlich bietet die Finanzindustrie auch dafür fertige Produkte an. Der Obergriff dafür ist Auszahlplan oder Entnahmeplan. Im Wesentlichen gibt es drei Kategorien: Die sogenannte Sofortrente, den Bankauszahlplan und den Fondsentnahmeplan.

Das Grundprinzip ist bei jedem Auszahlplan gleich: Sie zahlen eine größere Summe ein und erhalten daraus regelmäßig Geldzahlungen. Bei der Sofortrente bis ans Lebensende und bei Auszahlplänen bis das Kapital verbraucht. Auch Varianten mit Kapitalerhalt sind möglich. In diesen Fällen werden nur die Erträge ausbezahlt, die sich mit der eingezahlten Summe erwirtschaften lassen.

Entnahmeplan ist nicht gleich Entnahmeplan. Zwischen den drei verschiedenen Produkten, gibt es große Unterschiede. Fondsentnahmepläne sind mit Risiken behaftet, Sofortrenten und Bankauszahlpläne sind derzeit schlecht verzinst, aber dafür sicher. Welches letztlich der richtige Auszahlplan ist, hängt von den persönlichen Lebensumständen ab. Ein Bankauszahlplan ist allerdings wegen der niedrigen Zinsen derzeit gar nicht zu empfehlen.

© Fairvalue, aktualisiert am 08.01.2019

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

MSCI World ETF - Monte-Carlo-Simulation

Industrieländeraktien

MSCI-World-ETF – Simulation künftiger Renditen und Risiken

Wer in der Vergangenheit 15 Jahre lang in den MSCI World investierte, machte keinen Verlust – unabhängig vom Einstiegszeitpunkt. Das ist eine historische Tatsache. Aber können Anleger auch in Zukunft sicher sein, zumindest ihren Einsatz zurückzubekommen, wenn sie lange genug investieren? Antworten liefert unsere Simulation künftiger Renditen und Risiken.

Depot-Vergleich: Der Weg an die Börse führt über ein Aktiendepot

Online-Broker

Depot-Vergleich: Es kommt nicht nur auf den Preis an

Anleger können viel Geld sparen, wenn sie sich für ein günstiges Wertpapierdepot entscheiden. Unser Depot-Vergleich beleuchtet die Kosten verschiedener Anbieter sowie ihre Stärken und Schwächen. In der Holzklasse sollten Anleger nicht allzu viel Komfort erwarten – und mit technischen Ausfällen rechnen.

Immobilienaktien - Wohnungsgesellschaften lieferten hohe Renditen

Geldanlage

Immobilienaktien – In der Corona-Krise gibt es auch Gewinner

Immobilienaktien erlitten während des Corona-Crashs deutlich höhere Verluste als der Weltaktienmarkt – und eine Erholung lässt bisher auf sich warten. Anleger meiden Gesellschaften, die Büro-, Einzelhandels- und Hotelimmobilien halten. Gegen diesen Trend entwickelten sich Aktien von Wohnungsunternehmen. Viele von ihnen erreichten bereits wieder neue Hochs.