geeignet - Sonne

Länderfonds

Geeignet für erfahrene Anleger als Portfolio-Beimischung.

Länderfonds investieren nur in einem einzigen Land. Meistens handelt es sich um Aktienfonds. Die Werbeabteilungen von Banken und Fondsgesellschaften lieben Länderfonds. Um sie lässt sich häufig eine schöne Investmentgeschichte stricken, die sich mit vielen bunten Bildern illustrieren lässt. Die Argumente, mit denen für neue Länderfonds geworben wird, sind fast immer dieselben: aufstrebendes Land mit junger Bevölkerung, hohe Wachstumserwartungen, hoher Nachholbedarf in Sachen Konsum und Investitionsgüter, junger Kapitalmarkt, in dem noch nicht so viele Investoren unterwegs sind, weswegen jetzt noch günstig Unternehmensanteile eingekauft werden könnten.

Selbst wenn diese Argumente in einzelnen Fällen stichhaltig sind, sind sie keineswegs eine Garantie für Aktienkursgewinne. In den vergangenen Jahren waren beispielsweise Fonds, die ausschließlich in Schwellenländer wie China, Brasilien und Thailand investieren, in Mode.

Renditechance

Wegen ihrer fokussierten Anlagestrategie können Länderfonds überdurchschnittliche Renditen abwerfen, wenn der jeweilige Aktienmarkt gerade boomt.

Sicherheit

Auf der anderen Seite sind wegen der geringen Risikostreuung auch sehr hohe Verluste möglich. Vor allem Länderfonds, die sich auf Schwellenländer konzentrieren, sind riskant. Hier kommt zum Aktienkursrisiko noch ein Wechselkursrisiko hinzu. Fällt die Währung des Investitionslandes, schlägt das voll als Verlust durch. Aktienfonds Deutschland oder Fonds, die sich auf andere europäische Länder wie die Schweiz und Großbritannien oder auf die USA beschränken, eignen sich eher als Beimischung, mit der Anleger das Gewicht eines Landes im Gesamtportfolio erhöhen können.

Flexibilität

Länderfonds sind wie alle Aktienfonds eine flexible Geldanlage. Sie können sie werktäglich kaufen und verkaufen.

Empfehlung

Länderfonds sind wegen ihrer geringen Risikostreuung kein Fundament für ein gemischtes Anlageportfolio. Sie können in geringen Mengen beigemischt werden. Je exotischer und weniger entwickelt das Land, desto geringer sollte die Anlagesumme sein.

© Fairvalue, aktualisiert am 09.01.2019

Beitrag teilen

Alle Finanzprodukte in der Übersicht

Aktuelle Beiträge

Geldanlage

MSCI World ETF - Monte-Carlo-Simulation

Industrieländeraktien

MSCI-World-ETF – Simulation künftiger Renditen und Risiken

Wer in der Vergangenheit 15 Jahre lang in den MSCI World investierte, machte keinen Verlust – unabhängig vom Einstiegszeitpunkt. Das ist eine historische Tatsache. Aber können Anleger auch in Zukunft sicher sein, zumindest ihren Einsatz zurückzubekommen, wenn sie lange genug investieren? Antworten liefert unsere Simulation künftiger Renditen und Risiken.

Depot-Vergleich: Der Weg an die Börse führt über ein Aktiendepot

Online-Broker

Depot-Vergleich: Es kommt nicht nur auf den Preis an

Anleger können viel Geld sparen, wenn sie sich für ein günstiges Wertpapierdepot entscheiden. Unser Depot-Vergleich beleuchtet die Kosten verschiedener Anbieter sowie ihre Stärken und Schwächen. In der Holzklasse sollten Anleger nicht allzu viel Komfort erwarten – und mit technischen Ausfällen rechnen.

Immobilienaktien - Wohnungsgesellschaften lieferten hohe Renditen

Geldanlage

Immobilienaktien – In der Corona-Krise gibt es auch Gewinner

Immobilienaktien erlitten während des Corona-Crashs deutlich höhere Verluste als der Weltaktienmarkt – und eine Erholung lässt bisher auf sich warten. Anleger meiden Gesellschaften, die Büro-, Einzelhandels- und Hotelimmobilien halten. Gegen diesen Trend entwickelten sich Aktien von Wohnungsunternehmen. Viele von ihnen erreichten bereits wieder neue Hochs.